Glücksmoment 03.12.2014

Der gestrige Tag bekam eigentlich erst gegen Abend den richtigen „Drive“. Nach dem Feierabend ging es mit zwei Freundinnen auf einen der zahlreichen Berliner Weihnachtsmärkte. Er war eher kleinerer Natur, was ihn aber umso gemütlicher machte. Zudem gab es nicht die Standard-Spezialitäten, sondern zum Essen z.B. Wildboulette mit Preiselbeersenf und zum Trinken finnischen Glögg. Und die aufgestellten Feuertonnen trugen ihr übrigens dazu bei, dass man trotz der frostigen Temperaturen nicht fror.

Auf dem Heimweg dann, der immerhin eine gute Stunde dauerte, telefonierte ich seit etwas längerem mal wieder mit einer Freundin. Diese Art von Freundin, die man eher selten sieht und von der man auch nicht regelmäßig etwas hört, mit der es, wenn man sich sieht oder hört aber immer wieder gleich so ist, wie immer, als würden dazwischen keine Wochen liegen. Dementsprechend haben wir dann auch so lange telefoniert, dass mein Handy sich von selbst ausschaltete, weil der Akku leer war. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das das letzte Mal hatte 🙂 Und natürlich waren wir dann noch nicht fertig, sondern ich hängte mich Zuhause gleich an die Steckdose…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s