Glücksmoment 23.01.2015

Eigentlich hatten sich mein Freund und ich den Wecker auf 6.45 Uhr gestellt, um vor der Arbeit noch eine Runde laufen zu können. Aber irgendwie hatten unsere Finger an diesem Morgen eine magische Anziehungskraft zu dem Snooze-Button… So kam es, dass wir erst eine Stunde später aufstanden, zwar ohne laufen gewesen zu sein (dafür hatten wir dann natürlich keine Zeit mehr), aber dafür mit einem wahnsinnig gemütlichen verdöstem Morgen. Von diesem Glücksgefühl konnte ich den ganzen Tag zehren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s