Glücksmoment 08.06.2016

Heute mal wieder eine kleine Geschichte aus dem Buch Der Elefant, der das Glück vergaß, dass mich nun schon ein paar Monate begleitet, da ich es zum Glück nur wohl dosiert „einsetzen muss“ 😉

Die Zwischenmomente

Wir verwenden in diesem Leben viel Zeit darauf, von irgendwo aufgebrochen und noch nicht woanders angekommen zu sein. Das sind die „Zwischenmomente“ des Lebens. Und wir vergeuden sie nur allzu oft.

Bevor ich Mönch wurde und noch als Lehrer an einer Highschool beschäftigt war, teilte mir ein Kollege mit, er habe eine neue, viel bessere Stelle gefunden. Die war ihm sicher, aber er kam nicht sofort aus seinem bisherigen Vertrag heraus. Also musste er sechs lange Monate ausharren, bevor er seinen Traumjob antreten konnte. Gelegentlich, sagte er mir, ertappe er sich bei dem Wunsch, dieses halbe Jahr wäre schon vorbei.
„Das Leben ist eigentlich viel zu kurz, als dass ich es mir leisten könnte, diese sechs Monate einfach abzuschreiben, aber genau das tue ich gerade.“
Und wie viele Stunden, Tage, Monate haben Sie schon damit vergeudet, auf irgendetwas zu warten: auf den Abflug Ihrer Maschine, den Feierabend oder die Geburt des Babys? Leider besteht ein großer Teil unseres Daseins aus solchen Zwischenmomenten.
Wenn wir endlich zur Kenntnis nehmen, wie viel Leben wir so verschleudern, wird das die „Mordrate“ in der Gesellschaft drastisch verringern. Dann hören die Leute nämlich auf, die Zeit totzuschlagen.
Und wir sind nicht mehr so fixiert darauf, ans jeweilige Ziel zu kommen, sondern können die Reise genießen, uns entspannen, wenn wir im Stau stecken, im Zug das Gespräch mit Fremden suchen und die vielen Abenteuer erleben, die es nur in den kostbaren Zwischenmomenten des Lebens zu entdecken gibt.

Und genauso ist das Wohl auch mit dem kleinen Glück – geben wir ihm keine Chance, verpassen wir womöglich das große.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s