Glücksmoment 09.07.2016

Heute Morgen fuhr ich geplant aber relativ planlos zu einer Freundin nach Berlin. Nachdem wir uns auch nach einigen Überlegungen nicht so recht entscheiden konnten, welches Ziel wir ansteuern sollten, schnappten wir uns schließlich einfach die Fahrräder und fuhren drauf los, ließen uns durch die Kieze treiben, hielten an kleinen Läden, die einladend aussahen, schlenderten über einen Wochenmarkt, fuhren durch die Straße, in der ich aufgewachsen bin, ließen uns auf einem Straßenfest nieder, um die vorbeiströmenden Menschen zu beobachten und kehrten schließlich in ein Restaurant ein, dass schon länger auf der Unbedingt-mal-probieren-wollen-Liste stand. Schön, dass es immer wieder neues zu entdecken gibt, auch wenn man längst meint, dass man sich in seiner Nachbarschaft bestens auskennt.

PS: Zudem habe ich heute ein schönes Zitat gelesen, was irgendwie auch zu dem heutigen Tage und eigentlich auch meiner generellen momentanen Gemütslage und Lebenssituation passt: „Wir leben zum ersten Mal, wie soll das alles auf Anhieb klappen?“ (Jürg Halter).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s