Glücksmomente 25.-27.11.2016

Und weiter ging es auch die nächsten drei Tage mit Familie und Geburtstagen. Freitag fuhren also Mama, Papa, mein Bruder und ich zur anderen Oma, packten sie ein und fuhren mit ihr gemeinsam ins Alte Land bei Hamburg. Wer diesen Landstrich noch nicht kennt – unbedingt hin da mit euch! Alte Fachwerkhäuser, schmale Gassen, überall kleine Bachläufe und Obstbäume, insbesondere Apfel, wohin das Auge blickt. Traumhaft schön.

In dieser schönen Region angekommen, gab es erstmal Kaffee und Geburtstagstorte bei meinem Onkel anlässlich seines 55. Geburtstags, der auch Grund unserer Reise war. Abends ging es noch urig lecker speisen, bevor wir den Abend in unserer wirklich schönen Ferienwohnung den Abend entspannt ausklingen ließen.

Am nächsten Morgen ging es erstmal für meinen Bruder und mich ins elterliche Bett, um Mama zu knuddeln – da am Samstag ihr Geburtstag war. Nach einem ausgiebigen Sekt-Frühstück fuhren wir sechs mit der Fähre rüber nach Hamburg – schon das immer ein ganz besonderer Anblick, wenn man da so an den Schiffen und Containern vorbeifährt. Für mich immer wieder beeindruckend, genauso wie die Hansestadt an sich. Ich bin Fan!

Wir bummelten dann durch die Stadt, besuchten zwei Weihnachtsmärkte – für uns alle die ersten dieses Jahr – und danach ging es zum an der Reeperbahn gelegenen Schmidt’s Tivoli zur Show Pompös. Durch den Nachmittag geführt wurden wir von Elke Winter, einer Hamburger Travestie-Ikone, die zum Schreien komisch ist und damit auch des öfteren unter die Gürtellinie zielt. Im Hamburger Schnack – wir haben am Boden gelegen vor lachen. Ihre „Gäste“ waren weitere Comedians und Artisten und sie alle versanden ihr Handwerk. Wirklich empfehlenswert! Danach gingen wir noch lecker essen, um nach diesem abwechslungsreichen Tag in einer der schönsten Städte Deutschlands müde ins Bett zu fallen.

Heute hieß es noch mal in großer Runde gemütlich frühstücken (heute mal ohne Geburtstagskind 😉 ), auf dem Obsthof shoppen und dann bei herrlichsten Sonnenschein zurück in die Heimat fahren. Auf die ich mir auch schon sehr freute, da ich die letzten Wochenenden fast permanent unterwegs war und es zuhause doch auch einfach schön ist. Gleich noch die Wohnung weihnachtlich dekoriert und jetzt ist es noch schöner und ich leg mich auf die Couch und lass das Wochenende ganz enspannt ausklingen. Feini 🙂

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s