Glücksmoment 04.12.2016

Die letzten Wochenende war ich immer unterwegs, weshalb ich mich heute, als ich das erste Mal seit längerem auch wieder ohne Wecker aufwachte, als ersteres darüber freute, einfach mal nichts vorzuhaben und meine schöne Wohnung genießen zu können.

Nachdem ich gefrühstückt und etwas aufgeräumt hatte, ging es endlich mal wieder mit einem guten Buch auf die Couch, danach wurde der Weihnachtsklassiker schlechthin „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ geschaut. Obwohl es den ganzen Tag nicht so richtig 20161204_154941hell geworden war, sondern sich über alles ein dicker Nebel gelegt hatte, spazierte ich dann einfach mal in den Park hinein. Die Atmosphäre war absolut mystisch und besonders und mich umfing neben einem Gefühl von Frieden eine laute Stille ob der Eigenheit des Nebels, alle Geräusche abdämpfen oder gar gänzlich verschlucken zu können.

Auf dem Heimweg kam ich schließlich noch an einer Senioren-Begegnungsstätten hier bei uns im Viertel vorbei, das hell beleuchtet war und in dem viele Flüchtlingsfamilien saßen, dazwischen heimische Senioren, die sich angeregt miteinander unterhielten und offensichtlich zusammen eine Weihnachtsfeier abhielten. Ein tolles Bild, dass direkt ins Herz ging. Der perfekte Abschluss eines herrlich ruhigen Sonntag!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s