Glücksmoment 13.02.2018

Freundinnen-Notfall. Aber so traurig und emotional die Sache an sich war, eine Konstante gibt es: uns. Liebe, Liebe, Liebe! Danke, dass es euch gibt!

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Glücksmoment 12.02.2018

Endlich mal wieder was neues ausprobiert und schön zusammen gekocht: Linsen-Spinat-Curry mit Limetten-Joghurtdip. Lecker!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Glücksmomente 10.-11.02.2018

Am Montag wurde eine meiner Freundinnen 30. Als Geburtstagsfeier hat sie sich etwas ganz besonderes überlegt: sie buchte für ein Wochenende ein Apartmenthaus auf einem Landgut/ Bauernhof für 20 Personen – für sich und ihre engsten Freunde und deren Partner. Und dieses Wochenende war es nun so weit – Samstagmorgen ging es aus unterschiedlichen Richtungen in die Grenzregion von Brandenburg und Sachsen-Anhalt, aufs Landgut Elshof. Als wir auf den Waldweg dahin abbogen, kam die Sonne raus, ein Wollschwein grunzte uns zu und der Weg wurde bald sehr abenteuerlich, bis wir dann wirklich mitten im Nirgendwo ankamen. Herrlich, diese Ruhe, die Felder, der Wald, das wunderschöne alte Gutshaus, der Besitzer, der uns, kaum aus dem Auto gestiegen, mit einem Herzlich Willkommen! begrüßte, während alle von uns, die schon angekommen waren, sich bereits mit einem Sektchen auf dem Balkon versammelt hatten und uns zuprosteten.

Und ebenso ging das Wochenende weiter: mit viel guter Laune, guten Gesprächen, einen ausgiebigen Spaziergang, auf dem plötzlich majestätische Hirsche und Rehe unseren Weg kreuzten (oder wohl eher wir ihren), Heimeligkeit, Pferde und Ziegen streicheln, Geburtstagskuchen, Eierlauf & Co., Abendessen in fantastischen drei Gängen (gekocht in vorher eingeteilten Teams), viel 90er und 2000er Musik, einem regenerierenden, ausgiebigen Frühstück, … und irgendwie sowas wie innerem Frieden, fühlte sich doch für einige Stunden alles ganz, ganz weit weg an.
    

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

09.02.2018

Wer dich gekannt, wird dich nie vergessen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Glücksmoment 08.02.2018

Heute folgte ich mal dem Rat der Ärztin und unternahm einen kleinen Spaziergang bei herrlichstem Sonnenschein. Unbedachter Weise führte mich mein Weg auch an einem meiner Lieblingsbuchläden vorbei, der dann auch noch ganz ungewöhnlicher Weise bereits offen hatte. So wurde dann aus einem 15-minütigen Aufenthalt an der frischen Luft eher ein doppelt so langer – und ich war mal wieder um zwei Bücher reicher…

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Glücksmoment 07.02.2018

Heute hat mich ein Artikel etwas zu Tränen gerührt – schön, auch mal wieder solche Meldungen zu lesen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Glücksmoment 06.02.2018

In den letzten Monaten stand sicherlich ein Dutzend 30. Geburtstage an, zwei davon gestern und auch mein eigener ist nun nur noch wenige Wochen entfernt. Ich weiß nicht, warum es so ist, aber diesem Wechsel von 2 auf 3 wird nachwievor eine große Bedeutung beigemessen (wobei ich persönlich finde, dass heutzutage der Wechsel von 3 auf 4 viel gravierender ist oder zumindest scheint, vielleicht sehe ich das aber auch schon wieder anders, wenn der bei mir ran ist). Aber vielleicht hat es die Freundin, die gestern Geburtstag hatte, ganz treffend formuliert: wenn man früher an sich selbst im Alter von 30 gedacht hat, hatten die meisten wahrscheinlichein ziemlich genaues Bild von sich im Kopf. Klar, denn mit 30 wäre man dann wirklich erwachsen und jeglichem Welpenschutz entwachsen. Also haben wir uns das so ausgemalt: spannender Job mit gutem Einkommen, verheiratet oder zumindest in einer festen Partnerschaft, schöne gemeinsame Wohnung, wahrscheinlich auch schon ein Kind, die Zeit davor noch ausgiebig zum Reisen genossen, kurz: im Leben angekommen. Jetzt der Abgleich mit der Realität: düdüm. Wenn man sich jetzt aber mal überlegt, wie viel sich in den Jahren, seitdem wir uns diesen – oder wie auch immer er aussehen mag – Plan ermalt haben, verändert hat, an welcher Geschwindigkeit das Leben gewonnen hat, mit welcher Unzahl an Möglichkeiten man sich heute konfrontiert sieht (sehen kann), … – ist das dann noch verwunderlich, dass man nicht an alle Punkte auf seinem Plan einen Haken machen kann, sich manchmal trotz des fortgeschrittenen (ja – schauen wir der Wahrheit ins Gesicht) Alters etwas verloren fühlt. Ich glaube nicht.
Und passend dazu fiel mir heute noch diese, zugegebenermaßen schon etwas ältere, dennoch nicht minder passende Werbung vor die Füße – für alle 90s Kids, auf das wir uns ein Stück davon immer bewahren, auch wenn wir dann bald so richtig erwachsen sind 😉

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen